coeno
Veröffentlicht am in Apps, User Experience

Gefühle messen: 10 Metriken, mit denen Sie dem UX ROI auf die Spur kommen

Von coeno

Erst wenn es messbar ist, ist es gut. Das gilt auch für die User Experience. Um den ROI von UX Bemühungen zu kalkulieren, müssen Sie deren Einfluss auf den Umsatz allerdings isolieren, was nicht ganz einfach ist. Jeff Sauro stellt in seinem aktuellen Blog-Post 10 Metriken vor, mit denen sich UX Projekte hinsichtlich ihrer Auswirkung auf den ROI messen lassen. Zu den besten Methoden gehört laut Sauro ein zufallsgesteuertes kontrolliertes Experiment. Im Prinzip geht das so: Sie entwickeln simultan zwei „Software-Produkte“ – bei dem einen werden User Experience Methoden (Usability-Tests etc.) eingesetzt, bei dem anderen nicht. Nun vergleichen Sie nach dem Zufallsprinzip Kunden, die das eine oder andere Produkt erhalten haben, und wiederholen das Experiment einige Male.

Grundsätzlich gilt: Machen Sie sich vorhandene Daten zunutze. Auch reduzierte Support-Anfragen wirken sich positiv auf den ROI aus.

Wir bei coeno sind überzeugt: Die Beschäftigung mit dem UX ROI lohnt sich, weil die Ergebnisse darüber Aufschluss geben, dass die eingesetzten Methoden sowohl dem Nutzer wie dem Umsatz von Unternehmen dienen.

UX-Zahl des Monats

50Laut einer Studie der Business Consultants von Walker wird die Kundenerfahrung bis 2020 mit einem Anteil von 50 von 100 Punkten zum wichtigsten Differenzierungsmerkmal von Marken. Unternehmen, die bereits heute konsequent und bewusst an der Customer Experience – sprich: User Experience – arbeiten, gehören zu den Gewinnern von morgen.

UX-Background

Das Teilen von Mini-Videos mit aller Welt ist angesagt: Snapchat, Periscope & Co. haben enormen Zulauf, spätestens seit auch YouTube-Star Casey Neistat das Videosharing für sich entdeckt hat. Unser Kollege Felix Hübner hat Caseys neue Hype-App beme getestet. Das Prinzip „No Preview, no Review“ lässt den Anwender Momente aus seinem Leben in 4-sekündigen Videos ohne Blick aufs Display sofort teilen – ob jeder Moment aber so teilenswert ist, steht auf einem anderen Blatt. Felix Fazit im coeno Blog: ein Plädoyer für kuratierte Inhalte.

Dieser Artikel wurde in Apps, User Experience veröffentlicht.
Permalink speichern
Mehr Artikel von coeno

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *