>

Blog

Anja Stork,

Alltagserfahrungen hat jeder – Entwicklung von User Interfaces mit der Unterstützung basaler Sinneserfahrungen

 
Nach einem sehr inspirierenden Vortrag auf dem Usability Kongress in Frankfurt im letzten Jahr, hat mich das Thema „Gestaltung intuitiver Benutzung mit Hilfe von Image Schemata“ nicht los gelassen. Ich suche immer wieder nach Ansatzpunkten, die vorgestellten Überlegungen in meine praktische Arbeit einfließen zu lassen. Leider ist es nicht so leicht, sich vom gewohnten Vorgehen zu trennen und deshalb freue ich mich sehr, dass sich die damalige Referentin Diana Löffler bereit erklärt hat, mir ein paar Fragen zum Thema zu beantworten.

Sandra Buczek,

Same, same – but different. Wie ähnlich müssen sich Apps auf verschiedenen Plattformen wirklich sein?

„Irgendwann werden wir alle Dienste zur Medien- und Informationsnutzung auf einem einzigen Gerät haben“ – eine Zukunftsvision, die vor ein paar Jahren noch wahrscheinlich schien und von vielen Experten der Branche vertreten wurde. Die Entwicklung ist allerdings gegensätzlich: statt immer weniger Screens haben wir mehr und mehr Geräte in den unterschiedlichsten Größen und für verschiedenste Anwendungen.

Maximiliane Wagner,

IA Konferenz 2014 – Workshop zum Thema Ideenfindung und erster Tag

IMG_0293
Am 23. Und 24. Mai trafen sich Informationsarchitekten, Konzepter, UX-Designer, Usability-Spezialisten, Produktmanager und viele mehr zur 8. IA Konferenz in Berlin. Für mich war es die erste Teilnahme an der Konferenz, die sich dieses Jahr dem Thema „Brand Experience“ widmete.
Workshop – Million Dollar Ideation
Ich reiste bereits am Vortag der Konferenz an, um an einem halbtägigen Workshop zum Thema Ideenfindung teilzunehmen. Unterhaltsam und durch Anekdoten aufgelockert, erläuterte Oliver Gerstheimer, was genau eigentlich Ideen sind und was uns helfen kann,