Analyse

Unsere Analyse kann einen Experten-Review einer bestehenden Anwendung, die Analyse des Nutzungskontextes und die Definition von Nutzungsanforderungen enthalten.

Experten-Review

Eine Experten-Review bietet sich als sinnvoller Start für Optimierungsprojekte an. Für die Analyse der formalen Usability verwenden wir die Methode des „Szenarien-basierten Workthroughs“. Dabei gehen zwei bis drei Usability-Experten durch das zu prüfende System und arbeiten typische Aufgaben ab. Bei jeder potenziell kritischen Nutzungssituation wird geprüft, ob diese ein Problem gemäß ISO 9241-110 darstellt. Die Ergebnisse werden in Form eines Usability-Berichts zusammengefasst.

Nutzerbefragung

Um Nutzungsanforderungen strukturiert zu erarbeiten, analysieren wir den Nutzungskontext. Das heißt, wir sprechen mit Nutzern und führen semi-strukturierte Kontextinterviews durch.

Anforderungen

Bei jedem Projekt gibt es verschiedene Arten von Stakeholder-Anforderungen: fachliche, organisatorische, gesetzliche sowie Markt- und Nutzungsanforderungen.
Dabei stellen die Nutzungsanforderungen – also die Beschreibung, was ein interaktives System aus Sicht des Benutzers ermöglichen soll – die Grundlage für eine benutzerorientierte Produktentwicklung.
Als UX-Spezialisten liegt unser Fokus auf der Analyse und Definition der Nutzungsanforderungen. Um die Anforderungen zu dokumentieren, greifen wir gerne auf User-Storys zurück, da diese den Nutzer in den Mittelpunkt rücken. So kann ein Rahmen geschaffen werden, der es allen involvierten Disziplinen erlaubt, das gleiche Verständnis aufzubauen, um mit ihrer Arbeit starten zu können.